Frauenchor

 

 

F r a u e n c h o r  1 9 9 2  -  R a n s b a c h

 

 

1. Vorsitzende

Ruth Kümmel 


2. Vorsitzende

Irene Becker


1. Schriftführerin

Renate Bonacker

2. Schriftführerin

Elke Henkel


1. Kassiererin

Margret Schütrumpf


2. Kassiererin

Gislinde Brier


Notenwarte:

Hilde Manß und Helga Moser


Chronik


Der Frauenchor besteht zur Zeit aus 30 aktiven und 10 fördernden Mitglieder.

Chorleiter ist der Musik-Pädagoge Ralf Schmitz aus Dermbach/Thüringen
und zur ersten Chorprobe traf man sich im Oktober 1992 in der Ransbacher
Grundschule.

1992 Bereits der erste öffentliche Auftritt „Ein Adventliches Chorkonzert“ im
Dezember in der Ransbacher Kirche ist ein musikalischer Erfolg
gewesen.

1993 In 1993 konstituierte sich der Frauenchor und zu Amtsträgern wurden gewählt:

1. Vorsitzende Luise Pfaff
2. Vorsitzende Ruth Kümmel
1. Schriftführerin Elfriede Fischer
2. Schriftführerin Margret Schütrumpf
1. Kassiererin Änne Fischer
2. Kassiererin Hilde Burghardt
Notenwarte: Gisela Eiche und Rosemarie Schwab

1994 Höhepunkt des Jahres 1994 war zweifellos „Der musikalische Nachmittag“
im Monat Juni gewesen.
An diesem Ereignis nahmen 8 Chorvereinigungen des SÄNGERBEZIRKS LANDECK teil, wobei Freunden der Chormusik ein musikalischer Genuss
dargeboten wurde.

1995 Zu familiären Anlässen wurden die Sängerinnen immer gerne eingeladen.
Mit seinen Liedern sang der Chor allein in 1995 zu fünf Silber-Hochzeiten.

1996 Am 16. Februar beteiligte sich der Chor an einem Wertungssingen. Die
Wertungsrichterin Frau Dr. Regina Köppe aus Eisenach war mit der
Gesamtbewertung der Vorträge sehr zufrieden, obgleich nicht alle
Anforderungen erfüllt werden konnten.

1997 Der Frauenchor besaß und besitzt einen hohen Stellenwert im kulturellen
Leben in der Gemeinde. Zu den Feierlichkeiten des „70-jährigem Bestehens des Posaunenchores Ransbach“ wurden die Gäste mit Kuchen und Getränken von den Sängerinnen versorgt.

1998 In diesem Jahr wurde eine Theaterfahrt nach Eisenach unternommen. Hier
erfreute man sich am 21. November an der Operette „Der Bettelstudent“
von Karl Millöcker.

1999 Das Engagement und die Ausdauer der Sängerinnen sind beachtenswert. Der Chor
stellte sich erneut am 19. April einem Wertungssingen. Der Wertungsrichter
aus Meiningen, Herr Matthias Bretschneider, betonte, dass seine Kritik den Chören die
Möglichkeit der Selbstbetrachtung geben soll. Die Dirigenten und Sängerinnen
erhielten dadurch neue Anhaltspunkte für ihre zukünftige Probenarbeit.

2000 Unter dem Motto „95 Jahre Männergesangverein – Singen mit befreundeten Chören“
wurde am 06. August am Jugendheim/Musikhaus ein Fest veranstaltet. Dabei
standen die Sängerinnen dem MGV hilfreich zur Seite.

2001 An einer Sängerfahrt in 2001 des MGV nach Marienbad, Karlsbad und Franzensbad
nahmen auch Sängerinnen teil. Im Kloster Tepla wurde das V A T E R U N S E R
gemeinsam von beiden Chören gesungen.

2002 Zum 10-jährigen Chorleiterjubiläum von Chorleiter Ralf Schmitz fand am 21.09.
ein Konzert in der Ransbacher Kirche statt. Die mit dem MGV gemeinsamen
Chorvorträge „Was ist das Glück“ / „I sing holy“ von Lorenz Maierhofer und
„Abendchor“ von Konradin Kreutzer fanden beim Publikum großen Anklang.

2003 In 2003 hatte der Frauenchor 22 Auftritte. Besonders zu erwähnen ist das Singen zu
Sylvester in der Kirche und in der Dorfmitte. Frauenchor und MGV gestalten die
Eröffnung zur 750-Jahrfeier der Gemeinde Ransbach mit.

2004 Am 03. August sang der Frauenchor an einem Liederabend im Rahmen der
750-Jahrfeier der Gemeinde Ransbach. Es wirkten an den Feierlichkeiten auch der
MGV und der Posaunenchor mit.
Zu hören waren wunderschöne Lieder, u.a. etwa „MEMORY„ von
Andrew Lloyd Webber.

2005 Am 08.01. unternahm der Frauenchor eine Theaterfahrt nach Weimar.
Auf dem Spielplan stand die Oper von Smetana „Die verkaufte Braut“ und alle
Sängerinnen waren von der Aufführung überaus begeistert.
Zum 100-jährigen Jubiläum des MGV, das vom 27. bis 29. Mai begangen wurde, stand der Frauenchor wiederum dem Männergesangverein hilfreich zur Seite.

2006: 15 öffentliche Auftritte, von denen hier einige zu nennen sind:
14.05. Kantate Singen in der Kirche , 25.06. Chorvorträge zum Dorffest,
24.09. Weinfest in Rohrbach, und am 16.12. das Adventkonzert in der Kirche.

2007 Am 22. Juli veranstaltete der Frauenchor ein Fest unter dem Namen
„Tag des Liedes“, an denen die Chorvereinigungen Landershausen, Malkomes,
Schenkleingsfeld (beide Chöre), Wehrshausen, und Unteralba teilgenommen
haben.
MGV und Frauenchor unternahmen am 22. und 23. August eine Chorfahrt nach
Worms und Speyer.


Umfassend ist zu sagen, der Frauenchor singt zu vielen Jubiläumsfesten der
umliegenden Chorvereinigungen

Auf dem Hessentag 2008 in Homberg/Efze waren Frauenchor und MGV
auch präsent und trugen ihre Lieder vor.

In der Jahreshauptversammlung im Februar 2008 wurde der Vorstand
einstimmig neu gewählt:

1. Vorsitzende Ruth Kümmel
2. Vorsitzende Irene Becker
1. Schriftführerin Renate Bonacker
2. Schriftführerin Elfriede Fischer
1. Kassiererin Margret Schütrumpf
2. Kassiererin Gislinde Brier
Notenwarte: Hilde Manß und Gerlinde Sippel

Der ehemaligen 1. Vorsitzenden Luise Pfaff, die den Chor 15 Jahre großartig und zur
vollen Zufriedenheit aller Sängerinnen führte, wurde herzlich gedankt.

Neben den musikalischen Anstrengungen wird auch die Geselligkeit im Frauenchor
gepflegt: zu nennen sind hier die jährlichen Theaterfahrten, die Beteiligung an den
jährlichen Kirmesumzügen und die Hüttenfest, die zusammen mit dem
Männergesangverein begangen werden.

Jeden Donnerstag trifft sich der Frauenchor zum Proben im Ev. Gemeindesaal.
Frauen, die gerne singen und Freude am geselligen Beisammensein haben, sind
herzlich eingeladen.

 

 

Liedertag 2007